WohngenossenschaftenGemeinschaftlich Wohnen mit der OEKOGENO

Wohngenossenschaften haben eine lange Tradition. Gleichzeitig ist das gemeinschaftliche Wohnen eine hochaktuelle alternative Wohnform für alle, die Solidarität, soziale Kontakte und gegenseitige Unterstützung suchen. Die Selbstorganisation steht im Mittelpunkt, gemeinschaftliche Wohnprojekte möchten langfristig Gemeinschaft erhalten und Wohnraum sichern. Eine gute Lösung für alle, die ihre Wohn- und Lebenssituation verändern und sich aktiv einbringen möchten.

Wie lebt es sich in einer Wohngenossenschaft?

Gemeinschaftliches Wohnen wird in unseren Projekten von einem Zusammengehörigkeitsgefühl getragen. Die Bewohner*innen leben in ihrem Alltag Toleranz, Akzeptanz und Inklusion. In Arbeitsgemeinschaften und regelmäßigen Versammlungen organisiert die Hausgemeinschaft das Zusammenleben im Projekt und trägt aktiv zum Gelingen der Wohngenossenschaft bei.

Rund

Wohneinheiten
gebaut

Knapp

Menschen ein neues
Zuhause gegeben

Leuchtturmprojekte umgesetzt
oder in Planung/Umsetzung

Wohngenossenschaft – Ihre Vorteile

v

Mitbestimmung

Eine Wohngenossenschaft bietet einzigartige Möglichkeiten der Mitbestimmung, denn hier steht das Wohl der Mitglieder im Mittelpunkt. Die Mitglieder können bei den jährlichen Gesellschafterversammlungen auf die Geschicke des gemeinsamen Wohnens Einfluss nehmen. Jeder Genosse und jede Genossin hat das gleiche Stimmrecht – unabhängig von der Anzahl der Genossenschaftsanteile.

Miteinander

Das Leben in einer Wohngenossenschaft ist anders als in einem gewöhnlichen Miethaus oder in einer WG. Gegenseitige Unterstützung gehört zum nachbarschaftlichen Miteinander ebenso wie gemeinsame Aktivitäten und vielfältige Begegnungsmöglichkeiten.

Sicherheit

Für den Kauf einer Eigentumswohnung muss ausreichend Eigenkapital vorhanden sein. Genossenschaftliches Wohnen ist anders: Die Einlage in die Genossenschaft ist dem gegenüber wesentlich niedriger und wird außerdem beim Austritt entsprechend ihrem Wert wieder ausbezahlt. Lediglich bei wirtschaftlicher Schieflage und im Insolvenzfall des Gesamtprojekts ist ihre Einlage gefährdet.

In folgenden Wohngenossenschaften sind Wohnungen frei

Ilbenstadt

Wohnprojekt Ilbenstadt
Leben an den Klostergärten

Banner WOHNHÖFE MÜHLTAL Oekogeno Projekte

Wohnhöfe Mühltal

Wohnprojekt Mühltal
Gemeinschaft und Inklusion

Beteiligung an unseren Wohngenossenschaften

Sie können ihr Geld sinnvoll anlegen, indem Sie sich direkt an einer von der OEKOGENO initiierten Wohngenossenschaften beteiligen, die unsere Wohnprojekte umsetzen. Wir schaffen langfristig bezahlbaren Wohnraum – für ein selbstbestimmtes und vielfältiges Wohnen. Gleichzeitig erfüllen unsere Projekte höchste energetische Standards. Hier können Sie ihr Geld im doppelten Sinne nachhaltig anlegen.

 Wohngenossenschaft Furtwangen – GIW eG

Auf einer Grundstücksfläche von etwa 1.600 m² sind 29 Wohnungen entstanden. Darunter 1- bis 4 Zimmer-Wohnungen zwischen 30-115 m² und eine 5-Zimmer-Wohngemeinschaft für Menschen mit Behinderung. So ermöglichen wir eine vielfältige Bewohner*innen-Struktur.

Wohngenossenschaft Nürtingen – WIN eG

In Nürtingen wurden auf einer Fläche von 1.815 m² insgesamt 33 Wohneinheiten gebaut. Alle Wohneinheit sind barrierefrei, darunter 8 rollstuhlgerecht. Menschen unterschiedlichen Alters in verschiedenen Lebenssituationen kommen hier zusammen für ein vitales Miteinander.

Wohngenossenschaft Freiburg & Ehrenkirchen – Haus eG

Mit dem OEKOGENO-Wir-Haus haben wir in Freiburg-Haslach das erste Wohnprojekt der OEKOGENO Haus eG verwirklicht. 2019 entstand dann in Ehrenkirchen ein weiteres Wohnquartier für Menschen mit und ohne Behinderung.

Wohngenossenschaft Ilbenstadt – SWH eG

Auf den verwaisten Gutshöfen im hessischen Ilbenstadt entsteht ein genossenschaftlicher Neubau mit bezahlbarem, barrierefreiem Wohnraum – bestehende Gebäude werden außerdem saniert und neu genutzt. Geplant sind diverse Wohnungstypen für verschiedenste Personengruppen.

Wohngenossenschaft Waldshut-Tiengen – GLH eG

Im Quartier „Am Kaltenbach“ sind insgesamt 55 Wohneinheiten auf einer Fläche von 1,5 ha entstanden. Zu den offenen und modernen Wohnungen kommen vielseitige Gemeinschaftsflächen und -räume hinzu. Das Ziel: Bedarfsgerechtes Wohnen in der Gemeinschaft.

Jetzt Genoss*in werden und die OEKOGENO Wohngenossenschaften unterstützen!

Werden Sie Mitglied bei der OEKOGENO eG – mit einem Anteil in Höhe von einmalig 33,71 € sind Sie bereits dabei. Mit diesem und weiteren Anteilen unterstützen Sie gemeinschaftliches und umweltfreundliches Wohnen. Jetzt anmelden!

Für andere anlegen?

Wir sind Mitglieder einer Wohnungsbaugenossenschaft, weil…

Inklusionskonzept unserer Wohngenossenschaften

In unseren Wohngenossenschaften können die Bewohner*innen selbst entscheiden, in welcher gemeinschaftlichen Wohnform und mit welchen Mitbewohner*innen sie leben möchten. Die notwendige Hilfe bei der Pflege oder der Alltagsbewältigung erfolgt über professionelle Dienstleister. Inklusion heißt für uns Begegnung im Alltag: Unser Ziel ist es, Menschen mit Behinderung möglichst divers in die bereits vorhandenen Quartiersinitiativen einzubinden.

Umweltfreundlich & energieeffizient wohnen

Ökologisch wohnen heißt in Zeiten der Wohnungsknappheit, Flächen sinnvoll zu nutzen. Unser Konzept sieht daher bedarfsgerechtes Wohnen vor, bei dem die Bewohner*innen auf private Wohnfläche verzichten. Sie können im Gegenzug alle Gemeinschaftsflächen nutzen, so muss niemand auf Wohnkomfort verzichten. Alle Gebäude erfüllen höchste moderne Energieeffizienzstandards. Zur Strom- und Wärmeversorgung nutzen wir erneuerbare Energien.

FAQs – Wohngenossenschaft

Was ist eine Genossenschaftswohnung?

Genossenschaftswohnungen haben als neue Wohnform eine Renaissance erfahren. Um in einer Genossenschaftswohnung zu wohnen, müssen die Bewohner*innen Mitglied in der Genossenschaft werden und eine bestimmte Anzahl an Anteilen zeichnen. Als Genossenschaftsmitglied halten Sie Anteile am Wohnprojekt und bestimmen mit.

Sind Genossenschaftswohnungen günstiger als Miet-/Eigentumswohnungen?

Langfristig ist das Wohnen in einer Genossenschaftswohnung günstiger als eine Miet- oder Eigentumswohnung. Die Bewohner*innen müssen zwar zum Einzug Genossenschaftsanteile zeichnen und bezahlen eine ortsübliche Miete, langfristig gesehen wird die Miete aber in der Regel nicht teurer, sondern bleibt stabil, denn der monatliche Mietpreis ist vom Wohnungsmarkt entkoppelt.

Wie sicher ist eine Genossenschaftswohnung?

Eine Genossenschaftswohnung ist sicher, weil sie vor Verkauf geschützt ist. Unsere Bewohner*innen haben außerdem lebenslanges Wohnrecht, eine Kündigung aus Eigenbedarf ist nicht möglich. Bei unseren Wohnprojekten machen nur die Mitglieder Gewinn, keine Investor*innen oder Aktionär*innen.

Wie werde ich Wohngenoss*in?

Als Wohngenossenschaft legen wir großen Wert auf die Auswahl unserer Bewohner*innen. Ein gegenseitiges Kennenlernen ist Voraussetzung für Ihren möglichen Einzug in unser Projekt. Nachdem wir von Ihrem generellen Interesse an Projekt erfahren haben, erhalten Sie für einen ersten Einblick ein ausführliches Infopaket. Wenn Sie danach weiterhin interessiert sind, vereinbaren wir einen persönlichen Gesprächstermin.

Sie haben noch Fragen?

Gerne beantworten wir Ihnen diese in einem persönlichen Telefonat.

Unser Mitgliederservice freut sich
auf Ihren Anruf

Oder rufen Sie uns direkt an!

Sie erreichen uns
Mo-Do von 9-12 Uhr
und von 14-16 Uhr

0761 - 38 38 85 - 0

News & Pressemitteilungen der Freiburger Genossenschaft

📣 Reminder: Morgen Nachmittag findet unsere Informationsveranstaltung zum Thema #Inklusives #Mehrgenerationen #Wohnen statt.

Mehr Informationen und Anmeldung unter www.oekogeno-swh.de

🤔In Sachen #Inklusion hat eutschland leider nach wie vor noch #Nachholbedarf: Von einer echten Teilhabe für #MenschenmitBehinderung sind wir immer noch meilenweit entfernt. Besonders schlecht bestellt ist es dabei um #inklusionsgerechten #Wohnraum. Denn nur 2% der Wohnungen hierzulande sind ...#barrierefrei.

💚 Die Oekogeno geht mit gutem Beispiel voran: All unsere Wohnprojekte sind so ausgelegt, dass sie echte Inklusion ermöglichen. #Barrierefreiheit ist dabei eine Selbstverständlichkeit, zudem legen wir bereits bei der Planung großen Wert darauf, #Begegnungsräume zu schaffen, etwa in Form von Gemeinschaftsräumen oder Freiflächen, die es jung und alt, mit Einschränkung oder ohne erlauben, #Gemeinschaft zu erfahren. Einen Einblick in unser #Inklusionskonzept bietet unsere Slideshow.

📅 Wer erfahren will, wie inklusives #Mehrgenerationen-Wohnen bald im hessischen #Ilbenstadt aussehen wird, ist herzlich eingeladen zu unserer Infoveranstaltung am 09.04.2024.

ℹ Mehr Infos unter www.oekogeno-swh.de

📅 Save the date: Zusammen mit der Lebenshilfe Wetterau e.V. veranstaltet die Oekogeno eine Informationsveranstaltung zum Thema #inklusives #Mehrgenerationen #Wohnen. Besonders interessant für alle im Raum #Frankfurt, da es hier auch um unser aktuelles #Wohnprojekt in #Ilbenstadt gehen ...wird.

😊 Von #Alltagsbewältigung über #Barrierefreiheit bis hin zu #Finanzen erklärt unser Inklusionsmanager Simon Stott wie unser #Inklusionskonzept funktioniert.

Wann? 09.04.2024, um 16 Uhr
Wo? Lebenshilfe Wetterau - Hauptstraße 25-29 - 61169 Friedberg
Wie teilnehmen? Alle Infos zur Anmeldung unter www.oekogeno-swh.de

♿ In Sachen #Inklusion hinkt Deutschland leider nach wie vor hinterher: Das betrifft die Teilhabe an #gesellschaftlichen Prozessen und an #Bildung ebenso wie die Verfügbarkeit von #barrierefreiem #Wohnraum. Von den Standards wie sie die #UN-Behindertenrechtskonvention festsetzt, die hierzulande ...2009 ratifiziert wurde, ist das Land leider immer noch meilenweit entfernt.

💚 🤝 Bei der Oekogeno ist das zum Glück schon anders: Wir haben seit Beginn ein umfassendes #Inklusionskonzept, das wir bei der Umsetzung von inzwischen 6 #inklusiven #Mehrgenerationen-#Wohnprojekten erproben und feinschleifen konnten. Die wichtigsten Bausteine neben einer 100% #Barrierefreiheit? #Selbstbestimmung, #Teilhabe und #Unterstützung.

📣 Für Interessierte im Raum #Frankfurt besonders relevant: Auch unser Wohnprojekt #Ilbenstadt ist auf Inklusion ausgerichtet. Unser #Inklusionsmanager Simon Stott informiert gemeinsam mit derLebenshilfe Wetterau e.V. am 09. April, wie Inklusion bei der OEKOGENO aussieht und wie man Teil einer #Wohngenossenschaft werden kann.

Mehr Informationen unter www.oekogeno-swh.de

📣 Last Call: Nur noch drei Tage können #Unterstützer*innen sich den attraktiven #Frühzeichnerbonus sichern, wenn sie unser #AgriPV-Projekt im saarländischen #Ottweiler im Rahmen unserer #Crowdinvestment-Kampagne bei Grüne Sachwerte fördern wollen.

👉 Alle Informationen unter ...https://www.gruene-sachwerte.de/zins/oekogeno-buergerbeteiligung-agripv-pfaffenthaler-hof/

#grünesInvestment #nachhaltigeGeldanlage #Energiewendejetzt #erneuerbare #Energie

⏰ Die Uhr tickt: Unser #Crowdinvestment, das wir mit Grüne Sachwerte zusammen veranstalten, um im saarländischen #Ottweiler eine #AgriPV-Anlage zu errichten, wird zwar noch eine ganze Weile weiter laufen - den attraktiven #Frühzeichnerbonus können sich interessierte #Unterstützer*innen ...jedoch nur noch bis zum 31.3.2024 sichern.

💚 Alle, die mit ihrem #Investment die #Energiewende voranbringen wollen und gleichzeitig eine gute #Rendite erzielen wollen, finden alle weiteren Informationen unter https://www.gruene-sachwerte.de/zins/oekogeno-buergerbeteiligung-agripv-pfaffenthaler-hof/

💲 💚 Für alle, die in Sachen #grünesInvestment neue Wege gehen möchten: Die Oekogeno veranstaltet derzeit in Zusammenarbeit mit Grüne Sachwerte das erste Mal in ihrer Geschichte ein #Crowdinvestment - um ein ganz besonderes Projekt auf den Weg zu bringen:

🌞 🐄 Im ...saarländischen #Ottweiler entsteht derzeit eine #AgriPV-Anlage, die getreu dem Motto "Doppelt ernten ohne Kompromisse" erstmals #Rinderzucht und #Solarstromerzeugung vereint. 3,7 MWp wird die rund 11 Hektar große Anlage an Strom erzeugen, und dabei jährlich 3.000 Tonnen #Co2 einsparen. Und das Ganze, ohne dass der Landwirtschaft wertvolle Nutzflächen verloren gehen.

🤝 Jede und jeder kann uns dabei unterstützen, die #Energiewende voranzubringen - und bis zum 31. März noch zusätzlich profitieren: Bis dahin erhalten Unterstützer*innen nämlich noch einen #Frühzeichnerbonus, der sich sehen lassen kann.

👉 Alle weiteren Informationen unter https://www.gruene-sachwerte.de/zins/oekogeno-buergerbeteiligung-agripv-pfaffenthaler-hof/

👉Last Reminder: Heute Abend findet der von unserem Partner Netzwerk Frankfurt für gemeinschaftliches Wohnen veranstaltete Vertiefungsabend mit Oekogeno-Regionalleiter Joerg Weber statt.

🏡Es geht um Finanzierungsmöglichkeiten für genossenschaftliches Wohnen, das ...Genossenschaftsprinzip im Allgemeinen und unser aktuelles inklusives Wohnprojekt im hessischen #Ilbenstadt. Unbedingt anmelden!

📅 Save the date: Am 13. März 2024 um 18:30 Uhr spricht Joerg Weber, Regionalleiter des Oekogeno -Büros, darüber, wie sich #genossenschaftliche #Wohnprojekte finanzieren lassen. Zur Sprache kommen dabei auch #Fördermöglichkeiten, die #Genossenschaft als Organisationsform und das aktuelle ...Wohnprojekt der OEKOGENO in #Ilbenstadt.

🙌 Der Online-Vortrag wird organisiert vom @Netzwerk Frankfurt und ist eine Fortsetzung des Infoabends der Landesberatungsstelle Gemeinschaftliches Wohnen #Hessen.

Mehr Informationen, auch zur Anmeldung, gibt es unter https://www.gemeinschaftliches-wohnen.de/veranstaltungen/vertiefungsabend-finanzierung-mit-der-oekogeno-eg/?fbclid=IwAR1SUqCGahWGiUsEJv68RvUjfq7WSW_iWKGQdZCB_03G1pCuKI5NmEGQ__M

💙 💚 💛 💜 🧡 ❤️ Menschen sind unterschiedlich und das macht auch die #Gemeinschaft vielfältig und bunt: Alt und Jung, Singles, Paare, Alleinerziehende und Familien, Menschen mit Behinderungen und Einschränkungen - sie alle machen unsere Gesellschaft aus und haben ein Recht auf ...Wohn- und Lebensräume, in denen sich alle entfalten können. Das Stichwort hierzu ist #Inklusion im Sinne der #Teilhabe an gesellschaftlichen Prozessen, die allen Menschen garantiert wird.

📃 Diesem Konzept hat Deutschland 2009 übernommen, als die Bundesregierung die #UN-#Behindertenrechtskonvention ratifizierte, und 2011 den Aktionsplan "Auf dem Weg in eine #inklusive Gesellschaft" beschlossen.

😢 Eine Dekade später ist der Blick auf #Inklusion leider immer noch ernüchternd: Bei der Prüfung attestierte die #UN Deutschland großen Nachholbedarf. Vor allem auch im Stadt- und Wohnungsbau gibt es hierzulande große Mängel, gerade einmal 2 % des Wohnraums sind vollständig barrierefrei gestaltet, im öffentlichen Raum sieht es nicht besser aus.

❔ Was tun?

❕ Die Bundesarchitektenkammer und die Architektenkammer Baden-Württemberg sind auf der 19. Regionalkonferenz #Inklusivgestalten Anfang der Woche der Frage nachgegangen, wie sich das ändern lässt. Inspiration boten die drei Best Practice-Beispiele, die schon heute zeigen, wie gelungene Inklusion aussehen kann - und von den Architekten und Städteplaner in Zukunft leben können. Mit dabei war natürlich auch die OEKOGENO eG, für die #Nachhaltigkeit und #Inklusion schon seit Anfang an eine wichtige Rolle spielte. Gemeinsam mit dem Architekten Philipp Kuner (Kuner Architekten PartnerbB) präsentierte OEKOGENO-Vorstand Joachim Bettinger unser Wohnprojekt in Furtwangen, das bereits 2021 mit dem Preis für #BeispielhaftesBauen ausgezeichnet wurde und das nun als leuchtendes Beispiel für erfolgreiche Inklusion gewürdigt wurde.

👉 Mehr Informationen gibt es auf unserer Homepage https://oekogeno.de/so-sieht-gelungene-inklusion-aus/ sowie in unserer offiziellen Pressemitteilung https://oekogeno.de/wp-content/uploads/2024-03-07-PM-OEKOGENO-auf-der-Regionalkonferenz-Inklusiv-Gestalten.pdfhttps://lnkd.in/eap97icW

Das @kfw.de -Programm 134 "Förderung genossenschaftlichen Wohnens" hilft Wohngenoss*innen und solchen, die es werden wollen. Für uns als Bürgerbeteiligungsgenossenschaft, die unter anderem inklusive und nachhaltige Wohnprojekte auf den Weg bringt, ist die Wiederaufnahme des Programms ...ein ermutigendes und wichtiges Zeichen aus der Politik.

»Aufgrund der gestiegenen Baukosten und der aktuellen Zinslage steigen zwangsläufig auch die Einlagen, die zukünftige Wohngenossen leisten müssen. Ohne die KfW-Förderung ist das für viele nicht stemmbar«, so Oekogeno -Vorstand Joachim Bettinger. Das betrifft natürlich auch unser aktuelles Bauprojekt im hessischen #Ilbenstadt.

Image for shared link
Finanzspritze für genossenschaftliches Wohnen

Niddatal-Ilbenstadt (pm). Die Genossenschaft Oekogeno errichtet in Ilbenstadt ein innovatives Wohnprojekt, das ökologische Nachhaltigkeit mit...

www.fnp.de

News zu unseren Wohngenossenschaften

So sieht gelungene Inklusion aus

So sieht gelungene Inklusion aus

Auf der Regionalkonferenz „Inklusiv gestalten“ wurde das OEKOGENO-Projekt GIW in Furtwangen als Beispiel dafür ausgezeichnet, wie gelungene Inklusion aussehen kann. Gesucht wurden nach Best Practice-Beispiele, die Inspiration bieten, wie sich inklusiver Wohnraum umsetzen lässt.

mehr lesen
Gemeinsam zum Leuchtturmprojekt

Gemeinsam zum Leuchtturmprojekt

Die Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie (NRD) und die Genossenschaft OEKOGENO Viele eG haben eine Bauherrengemeinschaft gegründet, um die Wohnhöfe in Mühltal...

mehr lesen
Preis für beispielhaftes Bauen

Preis für beispielhaftes Bauen

"So kann gemeinschaftliches Wohnen gelingen!" So urteilte die Jury beim Wettbewerb Beispielhaftes Bauen Freiburg 2014-2022 der Architektenkammer Baden-Württemberg über...

mehr lesen